Rezept: Bärlauch Pesto

Bärlauch Pesto

Für eine kurze Zeit im Früh­ling beehrt uns der Bär­lauch, eine Pflanze die ich zwar aus dem Sachkunde-Unterricht der Grund­schule kan­nte, jedoch bis heute nie pro­biert habe. Gestern bekam ich jedoch ein paar Blät­ter geschenkt und fragte meine kocher­fahrene Fre­undin, was ich damit am besten anstellen kön­nte. Bär­lauch Pesto war die Antwort und das habe ich heute auch in die Tat umge­setzt. Das Rezept möchte ich natür­lich auch mit euch teilen, denn es ist echt superlecker.

Ihr braucht:

  • Bär­lauch
  • Pinienkerne
  • Parme­san
  • Öl
  • Salz und Pfeffer

Bärlauch Pesto

Als Faus­tregel lässt sich sagen, dass ihr halb so viel Parme­san und Pinienkerne benötigt, wie Bär­lauch. Habt ihr zum Beispiel 100g Bär­lauch, braucht ihr 50g Parme­san und 50g Pinienkerne. Die Pinienkerne bratet ihr vorher etwas in einer Pfanne an und gebt sie zusam­men mit dem Käse und dem Bär­lauch in ein Rührge­fäß. Noch ein biss­chen Öl dazu und dann püri­ert ihr das Zutaten. Öl kann hin­ter­her noch nachgekippt wer­den, je nach­dem wie die Kon­sis­tenz nach dem Püri­eren ist. Schmeckt die Masse mit Salz und Pfef­fer ab und fer­tig ist euer Bär­lauch Pesto. Dazu passen Band­nudeln und ein Stück Rinderfilet :)

Bärlauch Pesto

Mögt ihr Bärlauch?

Alice-Unterschrift

Please like & share: