[Review] Catrice Velvet Finish Foundation

Am Mittwoch habe ich euch ja bere­its erzählt, dass ich bei Müller war und dort auch schon die 2 Meter Theke von Catrice vorge­fun­den habe. Ich stand eine gefühlte Ewigkeit vor den Pro­duk­ten und kon­nte mich bei dieser Menge kaum für etwas entschei­den. Let­z­tendlich durften dann vier Dinge mit, eines davon ist die Vel­vet Fin­ish Foun­da­tion.

Catrice Velvet Finish Foundation

Catrice Vel­vet Fin­ish Foun­da­tion | 30 ml für 7,95€

Auf die Foun­da­tion war ich sehr ges­pannt, da ich auf anderen Blogs nur Gutes über sie gele­sen hatte. Ich fand es etwas schwierig bei nur vier vorhan­de­nen Nuan­cen die passende Farbe für mich zu finden, entsch­ied mich dann aber für den Ton 030 Sand Vel­vet, da er einen gel­ben Unter­ton hat und somit gut zu meinem Teint passt.

Das ver­spricht die Auf­schrift auf dem Flakon: “Samtig-matte Foun­da­tion vere­int feuchtigkeitsspenden­des Hyaluron mit einem pfle­gen­den Repair Com­plex aus Vit­a­min E + B5 und Allantoin.”

Der gläserne Flakon ist sehr hüb­sch anzuse­hen und fühlt sich hochw­er­tig an. Gut finde ich vor allem, dass die Ent­nahme durch einen Pump­spender erfolgt. Die Foun­da­tion ist eher dick­flüs­sig, lässt sich aber den­noch gut verteilen (ich benutze meine Fin­ger dazu). Die Deck­kraft ist für meine Ver­hält­nisse recht stark, nor­maler­weise nutze ich eher Foun­da­tions mit leichter bis mit­tlerer Deck­kraft. Was ich nicht so toll finde ist, dass wenn ich mich im Spiegel betra­chte, ich deut­lich sehe, dass ich Foun­da­tion trage — irgend­wie ver­schmilzt das Make up nicht so richtig mit der Haut. Bei meiner Chanel Per­fec­tion Lumière Vel­vet oder dem Clin­ique Super­bal­anced Make up, zwei Pro­dukte, die ich sonst immer im Wech­sel benutze, ist das nicht der Fall.

Catrice Velvet Finish Foundation Swatch

Pos­i­tiv her­vorheben möchte ich noch, dass die Catrice Vel­vet Fin­ish Foun­da­tion einen Lichtschutz­fak­tor 30 hat, Chanel hat nur 15 und Clin­ique gar keinen. Einen Lichtschutz­fak­tor in Foun­da­tions und Cremes finde ich per­sön­lich total wichtig! Außer­dem ist das Make up wirk­lich lan­gan­hal­tend — auch nach mehreren Stun­den sitzt es noch an Ort und Stelle. Um es matt zu hal­ten muss man allerd­ings zwis­chen­durch mal nachpudern.

Zusam­men­fassend lässt sich sagen:

Pos­i­tiv: Niedriger Preis, Lange Halt­barkeit, Hohe Deck­kraft, Ein­fache Dosierung durch Pump­spender, Hoher Lichtschutzfaktor.

Neg­a­tiv: Kleine Far­bauswahl, nur in der 2 Meter Theke erhältlich, Etwas sicht­barer auf der Haut als Chanel & Co.

Summa sum­marum ist die Catrice Foun­da­tion ein solides Pro­dukt, das beson­ders vor dem Hin­ter­grund, dass es nur knapp 8 Euro kostet, seinen Job gut macht. Wer mehr erwartet, muss auch mehr zahlen.

Habt ihr euch diese Foun­da­tion auch gekauft? Wie findet ihr sie?

Alice-Neu1

Please like & share: