[Food] Jamies Kochschule — Jeder kann kochen by Jamie Oliver

Jamie Oliver Kochschule

Ich mag Kochen nicht. Generell so Küchen­sachen sind nicht mein Ding. Backen geht noch, da kommt ja meist was optisch Hüb­sches bei raus, aber Kochen ist immer total lang­weilig. Und dann muss man am Ende des Tages auch noch das Geschirr und die Töpfe abspülen… Neulich bekam ich jedoch das Buch “Min­istry of Food — Jamies Kochschule — Jeder kann Kochen” geschenkt und fand beim ersten Durch­blät­tern schon die Gestal­tung der Seiten sehr ansprechend.

Aufgeteilt ist das Buch in 14 ver­schiedene Bere­iche, wie beispiel­sweise “Schnelle Pasta”, “Her­rliches Gemüse” oder “Sim­ple Sup­pen”. Zu Beginn jedes Kapi­tels gibt es eine kurze Ein­leitung: Geschichten zu der jew­eili­gen Grundzu­tat des fol­gen­den Kapi­tels oder Grundle­gen­des wie das Salzen des Nudel­wassers im Kapi­tel zur “Schnellen Pasta”. Diese Ein­leitun­gen sind sehr sym­phatisch in der Ich-Form ver­fasst und sprechen den Leser direkt an. Die Fotos sind “aus dem Leben” und auch die Typografie und das Design finde ich äußerst ansprechend. Jedes Rezept ist nicht länger als eine Seite und daneben gibt es stets ein paar Bilder sowohl vom Prozess der Zubere­itung, als auch vom fer­ti­gen Gericht.

Jamie Oliver Kochschule

Als ich dann etwas Zeit hatte, habe ich mich an das ein­fach­ste Gericht im Buch gewagt: Spaghetti mit Tomaten­sauce. Und ich war über­rascht, denn es war wirk­lich sehr unkom­pliziert und schnell zubere­itet und hat zudem auch noch fan­tastisch geschmeckt. Von dem Moment an habe ich dieses Buch geliebt :D Als weit­ere Gerichte habe ich bere­its den Hack­braten Welling­ton mit Kartof­felpüree, Spaghetti Bolog­nese und die Tomaten­suppe aus­pro­biert und alle Rezepte haben auf Anhieb super geklappt!

Jamie Oliver

Mein Fazit: Man braucht nur das richtige Rezept­buch, damit Kochen Spaß macht!

Kocht ihr gerne?

Alice-Neu1

Please like & share: