Essie Stones n’ Roses

Essie Stones n' Roses

Als ich im Jan­uar die ersten Presse­bilder der Suite Retreat LE von Essie gese­hen habe, dachte ich, dass ich min­destens drei der vier Lacken haben möchte. Als ich let­zte Woche dann vor dem Auf­steller im Müller stand, besann ich mich auf das Wesentliche und es durfte nur eine Farbe mit. Auch wenn ich den Namensge­ber der LE, den blau-lilanen Suite Retreat, wirk­lich schön finde, glaube ich nicht, dass ich ihn mehr als ein­mal lack­iert hätte. Und von hellen Lacken, wie Time for me Time habe ich wirk­lich genug.

Essie Stones n' Roses

Essie Stones n’ Roses | 13,5 ml | 7,95 Euro

Essie Stones n' Roses

Die Farbe des Lackes würde ich als Pfir­sich­ton mit ganz wenig Rosa beschreiben. Den Fotos nach hatte ich ihn mir aber deut­lich rosaner vorgestellt. Der Lack lässt sich super lack­ieren und deckt per­fekt in zwei Schichten. Mit Über­lack hielt er die gewohn­ten fünf Tage, die ich momen­tan einen Lack trage, ohne abzusplittern.

Essie Stones n' Roses

Ich finde die Farbe sehr schön, aber irgend­wie fehlt mir hier das Beson­dere. Nor­maler­weise, wenn ich einen neuen Essie Lack trage, starre ich mir ständig auf die Nägel, um zu schauen wie schön er ist. Bei Stones n’ Roses ist das aus­ge­blieben, da die Farbe doch eher gewöhn­licher ist — was sie natür­lich keineswegs unschöner macht. Eine Ähn­lichkeit zu Resort Fling aus der let­zten Som­mer LE ist defin­i­tiv vorhan­den, auch wenn Stones n’ Roses im Ver­gle­ich dann doch rosaner ist und Resort Fling erst mit drei Schichten richtig deckt.

Essie Stones n' Roses

Habt ihr euch einen Lack aus dieser LE gekauft?

Alice-Unterschrift

Please like & share: