Jahresfavoriten 2015

Jahresfavoriten

Auch wenn ich euch nicht monatlich meine Favoriten zeige (haupt­säch­lich weil sich da ein­fach nicht viel ändert), möchte ich euch meine Jahres­fa­voriten aus 2015 natür­lich nicht vorenthalten.

LIFESTYLE

Serie

Anfang des Jahres habe ich erst­ma­lig Gilmore Girls geguckt und mich sofort ver­liebt (beson­ders in Logan ;) ) Sehr schöne Serie, müsst ihr unbe­d­ingt sehen — falls noch nicht geschehen.

Stadt

Dieses Jahr war ich in Toronto, Lake of Bays, Ottawa, Mon­treal, Boston, New York und Trier, daher ist es gar nicht so ein­fach eine Lieblingsstadt auszu­machen. Da New York für mich schon das zweite Mal war, würde ich aber diese Stadt wählen, denn New York muss man ein­fach lieben!

Film

Defin­i­tiv: Spec­tre, der neue James Bond Film, der im Novem­ber in die Kinos kam. Ich hatte die Kinokarten schon im Sep­tem­ber gekauft und wurde nicht enttäuscht.

Shop­ping

Nach­dem ich die let­zten zwei Jahre eher sel­tener zu H&M gegan­gen bin, habe ich diesen Laden 2015 wieder für mich ent­deckt und in den let­zten Monaten auch fast halb leer gekauft ;)

Mein Liebling­steil, das ich 2015 geshoppt habe, ist meine Fos­sil Uhr, die ich super gün­stig im kanadis­chen Out­let gefun­den habe.

Farbe

Gestreift :D Falls das nicht gilt: Weiß

Musik

Wie kann man 2015 etwas anderes als “Adele” sagen, wenn es um Musik geht? Viel zu lange habe ich auf das neue Album gewartet <3

Buch

Die Edelstein-Trilogie von Ker­stin Gier.

BEAUTY

“Wild Blue­bell” von Jo Mal­one London

Das Par­füm riecht sehr frisch und som­mer­lich leicht, lei­der ist es nur ein Cologne, weshalb der Duft nicht allzu lange hält.

“Blush­baby” von MAC

Dieses Blush hat es 2015 fast jeden Tag auf meine Wan­gen geschafft. Die Farbe lässt sich super mit jeglichem Lip­pen­s­tift kom­binieren. Ich würde sie als zurück­hal­tend beschreiben, da man zwar Blush trägt, jedoch nicht auffällig.

Kör­per­but­ter Vin­tage Rose von Alverde

Ich liebe diesen pudri­gen Duft. Lei­der war sie lim­i­tiert und meine Dose ist nahezu leer :(

The Porefes­sional von Benefit

Habe ich wirk­lich jeden Tag unterm Make Up getra­gen, ich weiß gar nicht mehr was ich ohne machen sollte ;)

Instant Light Nat­ural Lip Per­fec­tor von Clarins

Ich habe die Farbe “05 Candy”, ein zartes Rosa. Ich mag den Gloss, weil er nicht über­mäßig glänzt und das Tragege­fühl sehr angenehm ist. Mein klarer Favorit was far­bige Lip­pen­pro­dukte angeht.

Glam & Doll Mas­cara von Catrice

Ich weiß gar nicht, wie viele von diesen Mas­caras ich dieses Jahr geleert habe, aber es dürften einige gewe­sen sein. Für mich die beste Drogerie-Mascara.

Lip Balm mit Euca­lyp­tus & Men­thol von Burts Bees

Da ich meinen Reve de Miel lei­der nicht über­all hin mit­nehmen kann (die Ent­nahme mit dem Fin­ger finde ich unter­wegs mehr als unhy­gien­isch), habe ich in den USA diesen tollen Lip­penpfleges­tift gefun­den. Ich mag an ihm beson­ders den Duft von frischem Men­thol und die 100% natür­lichen Inhaltsstoffe.

Was mochtet ihr beson­ders gern in 2015?

Alice-Unterschrift

Balea Make-Up Reinigungstücher

Reinigungstücher

Als ich neulich für einen Kurztrip Reini­gungstücher kaufen wollte, weil ich keine Lust hatte mein AMU-Entferner und das Mizel­len­wasser einzu­packen, entsch­ied ich mich spon­tan für die BALEA erfrischen­den Reini­gungstücher mit Lotusblüten-Extrakt. Mir war wichtig ein Pro­dukt zu finden, das auch wasser­festes Make-Up ent­fernt, was auf der Ver­pack­ung ver­sprochen wurde. Bezahlt habe ich für die kleine Pack­ung mit 10 Tüch­ern 65 Cent. Ich weiß, dass man solche Tücher zum Abschminken eigentlich nicht benutzen sollte, da die Rei­bung der Haut nicht gut tut, aber für ein paar Tage fand ich es ok.

Die Tücher waren der totale Rein­fall. Sie haben nicht ansatzweise meine wasser­feste Mas­cara ent­fernt, das fand ich total ärg­er­lich. Warum schreibt Balea “ent­fernt wasser­festes Make-Up” auf die Ver­pack­ung, wenn es das Ver­sprechen nicht ein­hält?! Lei­der ist das kein Einzelfall, auch die Reini­gungstücher von Bebe ver­sprechen das und hal­ten es eben­falls nicht. Lei­der ein Fehlkauf und keine Kaufempfehlung von mir!

Habt ihr ähn­liche Erfahrun­gen mit solchen Pro­duk­ten gemacht?

Alice-Unterschrift

Catrice Treasure Trove: Mein Einkauf

Treasure Trove

Ich habe das Gefühl, dass LEs mit­tler­weile so häu­fig rauskom­men, dass ich zum einen das Inter­esse ver­loren habe und zum anderen in der Masse keine LE mehr wirk­lich her­aussticht. Eine Aus­nahme bildet für mich die Trea­sure Trove LE von Catrice, die es ab Mitte Novem­ber zu kaufen gibt. Ich finde die Ver­pack­un­gen und natür­lich auch die zusam­mengestell­ten Far­ben selbst sehr gelun­gen. Gekauft habe ich einen Lip­pen­s­tift und einen Nagellack.

 

Pre­cious Lip Colour, 3,99€

Treasure Trove

Treasure Trove

Bei den Lip­pen­s­tiften hatte ich die Wahl zwis­chen den Far­ben Nude, Rot und Koralle. Da ich in let­zter Zeit viele rote und vor allem auch dunkel­rote Lip­pen­s­tifte gekauft und getra­gen habe, war mir hier irgend­wie nach der doch eher früh­ling­shaften Farbe “Caviar and Cham­pagne”. Das Fin­ish ist glänzend, sie erin­nern an die Revlon Lip But­ters, die ich sehr mag. Das Tragege­fühl ist dementsprechend leicht und die Halt­barkeit ist sogar noch besser als bei Revlon.

Nag­el­lack, 2,99€

Treasure Trove

Hier auf dem Foto seht ihr zwei Schichten des Nag­el­lacks “Jewel Daze”. Ich fand ihn mit nur einer Schicht fast noch schöner, da er dadurch ele­gan­ter wirkte. Auf dem Foto kommt der gold­ene Schim­mer, der den Lack so beson­ders macht, lei­der nicht so gut rüber.

Fazit: Sehr schöne Pro­dukte mit einer teil­weise gelun­genen LE. Die Lid­schat­ten Palette stand eigentlich auch noch auf meinem Wun­schzettel, aber beim näheren Betra­chten hat sie mich dann doch nicht mehr überzeugt. Auch das Blush hat mich zunächst inter­essiert, bis ich ent­deckt habe, dass es Made in China ist, was für mich bei Kos­metik ein­fach ein absolutes No-Go ist, da in Asien Inhaltsstoffe erlaubt sind, die ich nicht auf meiner Haut haben möchte.

Wie gefällt euch die Trea­sure Trove LE?

Alice-Unterschrift

Wochenrückblick #44

|Gese­hen| The Voice of Ger­many

|Gele­sen| Zeiten­za­uber von Eva Völler

|Gehört| Natür­lich immer noch “Hello” von Adele und Queen

|Getan| Hal­loween gefeiert, einen Spieleabend mit Fre­un­den ver­bracht

|Gegessen| Käs­esuppe, Schnitzel, Salzgurken, Waffeln

|Getrunken| Fanta

|Gefreut| Schöne Blu­men geschenkt bekom­men zu haben <3

|Geärg­ert|

|Gekauft| Reeses bei Edeka, Kleinigkeiten für mein Halloween-Kostüm, eine Bluse bei C&A

|Gek­lickt| Pin­ter­est für Schminkideen

 

Mein Wochen­rück­blick in Bildern:

Wochenrückblick

Wie war eure Woche?

Alice-Unterschrift

Maybelline Colossal Go Chaotic! Volum’ Express Mascara

Colossal Go Chaotic!

Colossal Go Chaotic!

Colos­sal Go Chaotic! Ist der Name der neuesten Mas­cara aus dem Hause May­belline. Das Beson­dere dabei ist die soge­nan­nte Chaos-Bürste, die per­fekt unper­fekte Wim­pern zaubert. Man soll dazu, nach dem man die Wim­pern wie gewohnt getuscht hat, mit der Spitze ver­tikal über die Wim­pern stre­ichen. Das Ganze sieht dann laut Web­site so aus:

Colossal Go Chaotic

Wenn ihr mich fragt, dann finde ich das Ergeb­nis gar nicht schön. Im Gegen­teil: ich finde solche klumpi­gen Wim­pern sehen eher ungepflegt aus. Ich spare mir daher den zweiten Schritt und benutze die Mas­cara ganz nor­mal. Sie lässt sich gut auf­tra­gen, auch wenn das Bürstchen etwas zu groß für meinen Geschmack ist. Auch das Ent­fer­nen gelang prob­lem­los mit Mizel­len­wasser. Lei­der finde ich, dass sie während des Tra­gens etwas verschmiert.

Wie findet ihr das Konzept der Colos­sal Go Chaotic Mascara?

Alice-Unterschrift

PR-Sample

Hello my name is … Lindt Schokolade

Lindt Schokolade

Schokolade

Schokolade

Schokolade

Wusstet ihr, dass schon die Maya Schoko­lade aßen? Die Geschichte der Schoko­lade geht näm­lich rund 3000 Jahre zurück bis zu den Olmeken, einem Volk von der mexikanis­chen Golfküste. Nach Europa, genauer gesagt nach Spanien, kamen die ersten Kakaobohnen im Jahr 1528 durch Her­nando Cortéz. Bis in Eng­land 1847 die erste Tafel Schoko­lade hergestellt wurde, trank man sie aber nur. Sie war ähn­lich elitär wie heute Cham­pag­ner und kam nur zu Ver­lobun­gen oder Hochzeiten auf den Tisch. Heutzu­tage gehört Schoko­lade zum All­tag, was aber nicht heißt, dass sie alltäglich sein soll — ganz im Gegen­teil: immer kreati­vere Sorten kom­men auf den Markt.

Eine Marke, die immer vorne mit dabei ist, wenn es um exk­lu­si­vere Schoko­laden­sorten geht, ist Lindt. Mir gefällt beson­ders die Pro­duk­treihe HELLO und ich ver­schenke davon auch gerne mal eine Tafel. Die Tafeln haben eine angenehme Größe und sind immer ordentlich gefüllt.

Von den mit­tler­weile acht Sorten mag ich Sweet Pop­corn am lieb­sten. Ich bin so schon ein großer Pop­corn Fan und die Kom­bi­na­tion mit Schoko­lade find ich toll. Gle­ich danach kommt die neuste Sorte: Sun­dae Choco, quasi Vanille-Schoko-Eiscreme to go, aber ohne schnelles schmelzen.

Schokolade

Lindt Schokolade

Lindt Schokolade

Schokolade

Hier könnt ihr euch einen Überblick über die ver­schiede­nen Sorten ver­schaf­fen. Falls es bald mal wieder eine neue Sorte geben sollte, wäre ich drin­gend für Salz mit Peanut­but­ter als Fül­lung <3

Welche Schoko­lade esst ihr am liebsten?

Alice-Unterschrift

PR Sam­ple

Wochenrückblick #43

|Gese­hen| Lei­der nichts

|Gele­sen| Zeiten­za­uber von Eva Völler

|Gehört| “Hello” von ADELE <3 <3 <3

|Getan| Schon wieder bei Ikea gewe­sen und nach Köln gefahren

|Gegessen| Donuts, Pulled Pork, Nüsse und Waffeln

|Getrunken| Orang­ina und selb­st­gemachte Limon­ade

|Gefreut| Es wird wieder etwas wärmer

|Geärg­ert| Über nichts

|Gekauft| Bei Ikea: Lampe, Spiegel, Sekt– und Wasser­gläser

|Gek­lickt| eBay und Zara

 

Mein Wochen­rück­blick in Bildern:

Wochenrückblick

Wie war eure Woche?

Alice-Unterschrift

Kiko Cream Crush

Kiko Cream Crush

Kiko Cream Crush

Ich bin ein großer Fan der MAC Paint Pots, lei­der sind sie mit 24,00 Euro nicht ger­ade sehr gün­stig. Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich bei KIKO die Cream Crushes gefun­den habe, die meiner Mei­n­ung nach ein super Dupe für die Paint Pots sind.

Kiko Cream Crush Last­ing Colour Eye­shadow | 4g für 6,90€

Ent­nom­men wird der Cream Crush mit den Fin­gern. Die Pig­men­tierung ist gut, es genügt wenig Pro­dukt für ein deck­endes Ergeb­nis. Ins­ge­samt gibt es 16 Far­ben, ich habe mich für “01 Pearly Rose” entsch­ieden. Früher war ich kein Fan von Creme-Lidschatten, weil sie immer in die Lid­falte gekrochen sind. Seit es die May­belline Color Tat­toos gibt, habe ich meine Mei­n­ung jedoch rev­i­diert. Genau wie diese hal­ten auch die Cream Crushes bomben­fest, sodass sie beip­siel­sweise auch sehr gut als Base für Pud­er­lid­schat­ten ver­wen­det wer­den können.

Kiko Cream Crush

Hier findet ihr eine Über­sicht der Farben.

Mögt ihr Creme-Lidschatten?

Alice-Unterschrift

Wochenrückblick #42

|Gese­hen| Big Bang The­ory und Down­ton Abbey

|Gele­sen| Sil­ber — Das dritte Buch der Träume von Ker­stin Gier (fand ich nicht gut)

|Gehört| Gowan “All the Lovers”, Pitch Per­fect 2 Sound­track

|Getan| Bei Ikea gewe­sen, Bohnanza gespielt, ange­fan­gen Man­dalas zu malen

|Gegessen| Wirsingein­topf, viele Milch­schnit­ten und Pizza in der L’Osteria <3

|Getrunken| Tee, Himbeer-Maracuja-Apfelsaft

|Gefreut| Über eine Karte aus dem Urlaub

|Geärg­ert| Über die Kälte am Anfang der Woche

|Gekauft| Eine Uhr bei Ern­st­ings Fam­ily, ein Cardi­gan bei Lidl und ein Schal bei Deich­mann

|Gek­lickt| Pin­ter­est (um Ideen für Hal­loween Kostüme zu sam­meln)

 

Mein Wochen­rück­blick in Bildern:

Wochenrückblick

Wie war eure Woche?

Alice-Unterschrift

[Rezept] Philadelphia Dessert

Philadelphia Dessert

Seit ich denken kann, ist Philadel­phia Torte mein absoluter Lieblingskuchen. Als ich neulich zu einer Ein­ladung Nachtisch mit­brin­gen wollte, pro­bierte ich etwas neues aus: Philadel­phia Torte als Dessert. Nor­maler­weise mag ich die Vari­ante mit Wald­meis­ter am lieb­sten, aber ich hatte noch ver­schiedene Göt­ter­speisen aus meinem USA Urlaub im Schrank (dort gibt es so viele tolle Sorten!), sodass ich es dies­mal mit der Geschmack­srich­tung Orange aus­pro­biert habe.

Für 4 Por­tio­nen Philadel­phia Dessert benötigt ihr:

  • 90g Löf­fel­bisquit
  • 50g But­ter
  • 100g Philadelphia-Käse
  • Saft einer Zitrone
  • 90g Zucker
  • 1/2 Päckchen Vanillezucker
  • 1/2 Tütchen Götterspeise
  • 1 Becher Sahne

1. Ihr zer­bröselt die Kekse und verknetet sie mit der But­ter. Daraus wird der Boden gemacht. Hebt euch etwas von der Masse auf, wenn ihr am Ende noch Streusel deko­ra­tiv oben drauf streuen wollt.

2. 75ml Wasser zum Kochen brin­gen und die Göt­ter­speise ein­rühren. Anschließend abkühlen lassen.

3. Den Philadelphia-Käse, Zitro­nen­saft, und Zucker miteinan­der ver­rühren. Als let­ztes kommt die Göt­ter­speise auch noch hinzu.

4. Die Sahne steif schla­gen und vor­sichtig unter­rühren. Die Masse dann in die Schüs­seln verteilen und einige Stun­den kaltstellen.

Lasst es euch schmecken :)

Alice-Unterschrift